Floristik Kathe
Floristik – küssdiebraut trifft … Die Kathe

Floristik – küssdiebraut trifft … Die Kathe

Wer, wie, was …?

Oft sind es die kleinen Zufälle im Leben, die uns eben dieses schmackhaft und lebenswert machen. Aufgrund eines – wie wir finden – sehr erfreulichen, dürfen wir euch heute eine wahre Meisterin des floralen Arrangements vorstellen. Bevor wir euch noch länger auf die Folter spannen, nennen wir sie doch gleich beim Namen, Gisela Spielvogel-Kath, Blumenfreunden auch als Die Kathe ein Begriff. Weinliebhaberin Gisela,  die passenderweise im beschaulichen Weinstädtchen Beilstein bei Heilbronn beheimatet ist, bietet Event- und mittlerweile glücklicherweise auch Hochzeitsfloristik vom Feinsten an. Damit sind wir auch wieder zurück beim Zufall, dem ist es nämlich geschuldet und zu danken, dass Gisela sich auf den Hochzeitsbereich spezialisiert hat. Nachdem sie schon lange auf dem Gebiet Floristik, Dekoration und Raumdesign tätig war, ergab es sich 2011, dass sie für eine Location im Stuttgarter Raum dekorierte und dort öfter auch Hochzeiten auf dem Programm standen. Zweifaches Glück, denn dadurch entdeckte sie zufällig ihren Spaß an diesem Thema und erfreut seitdem Brautpaare mit liebevoll gestalteten Blumenschmuckkonzepten. Genießt die ersten Impressionen ihrer Arbeit und freut euch auf Gisela höchstpersönlich, die uns gleich mehr von sich erzählt …

 

 

Floristik Kathe

Floristik Kathe

Floristik Kathe
Shooting im Schnee „Schneewittchen”: die verwendeten Blumen sind Nelken, Anemonen für den Haarkranz. Der Muff ist mit einem Kunstfell gestaltet und mit einem Blütenband aus den Blütenblättern der Nelken und grünem Beiwerk gefertigt. Ideal für die Winterbraut, man bekommt keine kalten Hände! (Fotos: Franziska Molina)

 

 

 

Floristik Kathe
Gisela bei der Vorbereitung eines Papierkranzes für das Hochzeitswahn E-Mag Marry & Merry

 

 

Wieso, weshalb, warum …? Bühne frei für Gisela!

küssdiebraut: Brautstrauß und florale Dekoration – wie sehr kannst du dich bei der Hochzeitsfloristik austoben?

Gisela: Sehr viele meiner Brautpaare bzw. Bräute haben schon eine klare Vorstellung, wie Ihr Tag aussehen soll, aber auch hier kann ich immer wieder noch mal ergänzend Tipps, Anregungen und Ideen beisteuern. Ich denke, es ist so 50/50. Bei denen, die noch keine konkrete Vorstellung haben, versuche ich im Gespräch und anhand der Reaktionen auf die gezeigten Bilder die Wünsche des Paares herauszufiltern. Da bekomme ich dann schon raus, ob jemand eher der klassisch-elegante Typ ist oder eine natürliche Wiesenblumenhochzeit möchte. Meine Gespräche dauern meistens 1,5 bis 2 Stunden.

küssdiebraut: Ständig neu – woher kommen deine Inspirationen und Ideen?

Gisela: Eine wunderbare und natürliche Inspirationsquelle ist bei mir die Natur. Bei Reisen und durch die Zusammenarbeit mit Kollegen bei Shootings bekomme ich ebenfalls immer wieder andere Impulse und probiere Neues aus. Natürlich ist auch die Beschäftigung mit den Trends, Blogs, Pinterest usw. heute unerlässlich und fließt hier mit ein.

küssdiebraut: Warum sollte sich die Braut von heute unbedingt mit dir in Verbindung setzen?

Gisela: Ich denke in erster Linie, weil das Brautpaar die Hochzeit genießen soll!!! Ich arbeite mit frischen Blumen, die nicht 3-4 Tage im Voraus vorbereitet werden können, sondern am Tag vor der Hochzeit gebunden und durch die Auslastungen in den meisten Locations erst am Tag selbst aufgebaut werden können. Da sollte eigentlich die Braut ihre Vorbereitung, ihre Gäste und ihren Tag genießen. Wer meine Blumendekoration kennt, weiß auch, dass ich egal, ob Vintage oder Modern, Natürlich oder Bohemian, immer die Blumen in den Vordergrund stelle, also sehr natürlich arbeite. Eine Hochzeitsdekoration muss für mich immer etwas Leichtes und Luftiges ausstrahlen.

küssdiebraut: Was darf auf keiner Hochzeit fehlen?

Gisela: Der Brautstrauß! Außerdem ist für mich die Tischdekoration eines der wichtigsten Elemente bei einer Hochzeit. Sie sollte zum Brautpaar, zur Location und auch zur Jahreszeit passen und zum Wohlfüllen und Gelingen des Tages beitragen. So bleibt sie auch bei den Gästen in positiver Erinnerung.

küssdiebraut: Brautkleid kurz oder lang, farbig oder weiß?

Gisela: Es muss zur Braut passen, ihre Person und ihre Ausstrahlung unterstreichen! Ich finde auch eine moderne Braut mit einer frechen Kurzhaarfrisur und einem kurzen Kleid sehr schön oder z.B. den Hosenanzug von euch sehr chic (Anm. d. Red: Hier handelt es sich um unseren Overall für mutige Bräute – Marlene). Aber auch ein langes, weich fließendes Brautkleid kann toll aussehen, das ist natürlich immer typabhängig und nicht pauschal zu beantworten.

küssdiebraut: Die Frage darf bei dir natürlich nicht fehlen, hast du eine Lieblingsblume?

Gisela: Eigentlich gibt es bei mir viele Lieblingsblumen. In jeder Jahreszeit (Maiglöckchen, Flieder, Tulpen, Helleborus) habe ich eine oder mehrere, aber Rosen gehören auf jeden Fall dazu.

 

Floristik Kathe

 

“Das Schönste an meinem Beruf ist sicherlich die Kreativität sowie die Freude und Begeisterung, die man damit erzielen kann.”

 

Floristik Kathe

Floristik Kathe

Floristik Kathe
Urbaner Styled Shoot mit Fräulein K sagt Ja: Brautstrauss und Tischdeko urban, grün, reduziert mit Hölzern, Farn, Kräutern, Disteln und grünen Nelken (Fotos: Katja Heil Fotografie)

 

 

Floristik Kathe

Floristik Kathe

Floristik Kathe
Sommerlichen Blumentisch: Tischdekoration in Rose, grau, pink, und mit mit Rosen, Minze, Zinnien, Pflog, Schafgarbe, Papeterie von Die exklusiven Einladungskarten (Fotos: Rebecca Conte)

 

 

Wer nicht fragt … unser summa summarum zur Floristik!

Dank Gisela wissen wir jetzt auch, welche Blumen was bedeuten und dass das von Land zu Land unterschiedlich sein kann. So stehen bspw. in Asien weiße Blumen für das Vergängliche und werden daher eher nicht für eine Hochzeit verwendet. Da finden wir es aber schöner, dass die Brautmyrthe früher Glück symbolisierte und die Rose natürlich immer noch als das Symbol der Liebe gilt. Apropos Liebe, wer diese liebe und kreative Meisterin des Blumenhandwerks für sich gewinnen will und zufällig eine Hochzeit auf einer Insel plant, hat sicherlich gute Chancen. Aktuell ist zwar Sylt ihre Lieblingsinsel, was aber auch daran liegt, dass sie noch nicht alle Inseln auf dieser Welt gesehen hat. Wir freuen uns sehr, dich und deine Blumenträume gesehen zu haben und danken dem Zufall wohl im Namen aller Hochzeitsblumenliebhaber, dass er dich in diese Branche geführt hat! Denn wir lieben ebenfalls die Kleinigkeiten – wie bspw. einen altersgerecht und liebevoll dekorierten Kindertisch – auf die du großen Wert legst und so erst das große Ganze perfektionierst und abrundest. “Am Ende ergibt der Raum mit all seinen Facetten ein harmonisches Gesamtbild, das dich und deine Gäste begeistern wird” sagst du zu deinen Brautpaaren und da wir es absolut passend finden und von deinem Gesamtbild begeistert sind, haben wir dem nichts mehr hinzuzufügen. Fühlt euch blumig von uns inspiriert und mit Blumenduft in der Luft geküsst!

 

 

Floristik Kathe
links: überdimensionaler Brautstrauss in Rosa. Der Strauss entspricht etwas dem internationalen Trend – aber die verwendete Blumen sind aus unseren heimischen Gärten: einfacher Schneeball, Gräser, Nelken, Marienglockenblumen, Levkojen, Lysanthus, Weigelie (Foto: Nadia Meli)
rechts: gelber Brautstrauss mit Rainfarn, Minze, Goldrute, Stachysblätter, Scharfgarbe, Phlox, Sommeraster. (Foto: Francesca Schmitt)

 

 

 

 

Floristik Kathe
Winterlicher Brautstrauss: verwendete Blumen Anemonen, Rosen und Amaryllis. (Foto: Nadia Meli)

 

 

Mehr über Die Kathe: www.die-kathe.de
Fotocredits:
Schneewittchen Styled Shoot – Franziska Molina Photography
Urbanes Blumenkonzept – Katja Heil Fotografie
Sommerlicher Blumentisch – Rebecca Conte Photography
Überdimensionaler und winterlicher Brautstrauss – Nadia Meli
Gelber Brautstrauss – Francesca Schmitt

Back

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!

Share