Modernes mit Vintage-Akzent
Modernes mit Vintage-Akzent – küssdiebraut im Hochzeit Magazin

Modernes mit Vintage-Akzent – küssdiebraut im Hochzeit Magazin

Einflüsse aus den vergangenen Dekaden gehören bei Küss die Braut mit dazu und dennoch ist die Handschrift des Labels eine ganz eigene.

Hochzeit Magazin: Was ist das Motto Ihrer Kollektion 2018? Was hat Sie inspiriert?

Kerstin Mechler: Mich faszinieren die 70er Jahre mit locker leichtem Hippie Flair.

Hochzeit Magazin: Beschreiben Sie die Trends und Besonderheiten Ihrer Kollektion 2018:

Kerstin Mechler: Im Vordergrund steht für mich Modernität, die gepaart mit Vintage und Boho Akzenten den typischen küssdiebraut Look ausmacht. Seventies-Einflüsse durch außergewöhnliche Guipurespitze, Twenties-Styles mit Spitzenkorsage und Seidenrock und 50er Jahre Eleganz in schwingenden Röcken.

Hochzeit Magazin: Was macht Sie als Designerin aus und zeigt sich im typischen KüssdieBraut-Stil?

Kerstin Mechler: Das Design unserer Brautkleider wähle ich bewusst eher schlicht und entwickle dazu außergewöhnliche Accessoires. Dadurch kann die Braut ihr individuelles Hochzeitsoutfit mit gestalten. Es entsteht immer ein moderner, natürlicher und besonders in Kombination mit unserer Jeansjacke sehr lässiger Look.

 

Magazin Hochzeit

 

Hochzeit Magazin: Ein Designer-Brautkleid hat ja gehobene Ansprüche. Welche sind Ihre?

Kerstin Mechler: Ich möchte mich jede Saison selbst überraschen und immer wieder Neues kreieren ohne dabei meine Handschrift zu verlieren. Neben angenehmer und unkomplizierter Passform ist mir die Auswahl innovativer und besonderer Stoffe sehr wichtig.

Hochzeit Magazin: Was genau spielt bei der Auswahl der Materialien die entscheidende Rolle? Und welche verwenden Sie vorzugsweise in der neuen Kollektion 2018?

Kerstin Mechler: Ich bin immer auf der Suche nach neuen und unerwarteten Stoffdessins und Spitzen, dadurch lebt auch unsere neue Kollektion von der Vielfalt an hauchzarten, floralen, graphischen und bestickten Spitzen bis hin zu grober Guipure Lace, edlen Seidenchiffons und softem Tüll.

Hochzeit Magazin: Auch Brautmode ist dem Wandel der Zeit unterworfen. Was macht für Sie ein modernes Brautkleid im Jahr 2018 aus?

Kerstin Mechler: Ein modernes Brautkleid lässt die Braut durch Natürlichkeit strahlen ohne unnötiges Tamtam.

Hochzeit Magazin: Bitte vervollständigen Sie: Eine Braut, die ein KüssdieBraut-Kleid trägt,

Kerstin Mechler: fühlt sich darin entspannt und authentisch!

 

küssdiebraut Interview im Hochzeit Magazin

 

KERSTIN MECHLER hat zehn Jahre als Head of Design bei großen deutschen DOB-Marken viele Erfahrungen gesammelt, bevor sie sich 2009 zur Selbstständigkeit entschied und mit lindegger.Küss die Braut ihr eigenes Label gründete. “Unsere Kollektion verkörpert einen modernen Stil, den wir eher Brautoutfit als Brautkleid nennen würden” sagt Kerstin Mechler. “Es sind lässige, neue Kombinationen mit urbanen Touch für selbstbewusste und aufgeschlossene Bräute.” Der Look ist schlicht, lässig und authentisch mit Vintage-Charme, inspiriert vom Bohemian-Style der Hippie-Zeit, der Farben- und Lebensfreude der 50er Jahre und der Eleganz der Roaring Twenties. “Ich liebe die Entwurfsphase, in der ich für kurze Zeit einmal Telefon und Computer abschalte, mich voll und ganz auf das Entwerfen konzentriere und in eine andere Welt abtauche” sagt Designerin Kerstin Mechler. “Und ich liebe einfach Brautkleider, jedes einzelne ist so wertvoll und besonders!”

Dieses Interview ist in der Ausgabe 1 / 2018 im Bereich COUTURE im HOCHZEIT Magazin erschienen. Online findet ihr dort ebenfalls alles rund um die Hochzeit und unser Hochzeitsblog steht euch übrigens auch rund um die Uhr zur Verfügung ;-).

Back

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!

Share