Hochzeit von Meghan Markle
Zur Hochzeit von Meghan Markle – Royale Brautkleider im Rückblick

Zur Hochzeit von Meghan Markle – Royale Brautkleider im Rückblick

Das royale Großereignis schlechthin steht vor der Tür: Die Hochzeit von Meghan Markle und ihrem Prinz Harry. Am 19. Mai werden sich die beiden im Windsor Castle das Ja-Wort geben und an diesem Tag steht nicht nur das vereinte Königreich Kopf. Auch der Rest der Welt schaut gespannt auf die Feierlichkeiten und natürlich ganz besonders auf das Brautkleid von Meghan Markle. Wird sie damit zukünftige Bräute genauso beeinflussen wie Kate Middleton bei der Hochzeit mit Prinz William vor sieben Jahren? Ihre Schwägerin in spe und heutige Herzogin von Cambridge hat mit ihrem Spitzen-Brautkleid auf jeden Fall dafür gesorgt, dass transparente Spitze absolut angesagt ist. Am Geld wird es sicherlich nicht scheitern. Gerüchten zu Folge soll für Meghans Robe ein Budget von 450.000 Euro vorgesehen sein und so viel sei verraten, in unserer Brautmoden Kollektion würde sie hierfür definitiv fündig ;-). Aber wir wollen hier gar nicht ausschließlich über Meghan Markles Brautkleid reden, sondern euch vielmehr einen Überblick über die Entwicklung der royalen Brautkleider geben. Vorab geht unser herzlicher Dank an katoni für die tollen Illustrationen. Denn durch die können wir uns jetzt gemeinsam die Hochzeitsroben von Meghan Markles Vorgängerinnen anschauen!

Hochzeit von Meghan Markle

Royale Brautkleider im Wandel der Zeit

Unser Rückblick beginnt im Jahr 1935. Damals heiratete Ingrid von Schweden den späteren dänischen König Frederik IX. Zweifelsfrei ist in diesen gut 80 Jahren in der Modewelt eine Menge passiert und die “normale” Mode hat sich wirklich extrem gewandelt. Wenn ihr euch die Collage aber bis zum Ende anschaut, wird schnell deutlich, dass bei den Hochzeitskleidern der echten Prinzessinnen gar kein so extremer Unterschied zu erkennen ist. Einerseits verwunderlich, da jede Prinzessin eine Stilikone ihrer Zeit war und die royalen Hochzeiten immer ein Riesenthema und fast schon ein kulturelles Ereignis waren. Andererseits aber einleuchtend, da viele Brautkleideigenschaften für eine zeitlose schöne Eleganz stehen. Würde also Meghan Markle im Brautkleid von Ingrid von Schweden aus dem Jahre 1935 “Ja” sagen, würde sie sicherlich auch so am 19. Mai 2018 eine wirklich gute Figur machen. Werfen wir doch einen Blick auf die Eigenschaften, in denen sich die adeligen Brautroben ähneln …

Hochzeit von Meghan Markle

Gemeinsamkeiten der königlichen Hochzeitskleider

Den Vorgaben der Königshäuser geschuldet, zeigten unsere adeligen Bräute bislang natürlich nicht zu viel Haut. Taillenbetont, stilvoll und elegant waren sie aber allesamt und fast alle kommen mit A-Linie und ausgestelltem Rock zur Vermählung mit ihrem Prinzen. Jedoch und das mag den ein oder anderen verwundern, der Begriff Prinzessinnenkleid kommt definitiv nicht von diesen wunderschönen königlichen Grazien. Extrem ausgestellt und richtig ausladend war nämlich fast kein Brautkleidrock der wahren Prinzessinnen. Ein Brautkleidschleier gehört im Königshaus aber dazu und je nach Stand war eine Krone oder ein tolles Diadem im Haar ein passendes Accessoires. Selbstverständlich waren alle Hochzeitskleider aus edlen Materialien geschneidert und mit filigraner Spitze veredelt. Außerdem war jede Prinzessin zu ihrer Zeit in ihrem Traumkleid natürlich die Schönste! Und trotz der Vorgaben der Königshäuser trugen sie alle ein für sich passendes Brautoutfit.

Royale Brautkleider im Rückblick

Ausschnittvarianten bei den royalen Brautroben

Bis zur Hochzeit von Victoria von Schweden 2010 waren bei den Brautkleidern Ärmel augenscheinlich noch Pflicht. Hier ist eine Lockerung der königlichen Etikette aber deutlich zu erkennen und heutzutage darf durchaus auch Arm gezeigt werden. Bei den Prinzessinnen-Dekolletés gab es aber seit jeher große Unterschiede. Von hochgeschlossen,  V-, Carreé- oder Carmenausschnitt bis hin zum Rundhals, hier haben sich die namhaften Designer ganz unterschiedlich verewigt. Wir können uns gut vorstellen, dass bei Meghan Markles Brautkleid durch viel transparente Spitze sogar noch etwas mehr Haut gezeigt wird.  Und natürlich haben wir uns auch Gedanken gemacht, welches unserer Kleider gut zu ihr passen würde …

Meghan Markles Vorgängerinnen

So würde das küssdiebraut Brautkleid von Meghan Markle aussehen:

Was für jede andere Braut gilt, gilt natürlich auch für eine zukünftige Prinzessin. Jedes Kleid wirkt an jeder Frau anders und bevor frau es nicht anprobiert hat, kann man definitiv nicht sagen, ob es auch wirklich das Traumkleid für eine bestimmte Braut ist. Wir könnten uns bei Meghan Markle sogar eines unserer kurzen Brautkleider vorstellen, das sie dann beim offiziellen Teil mit unserem Brautrock Zuzu kombinieren könnte. Darüber wäre die Queen aber wahrscheinlich nicht so amused, weshalb wir uns für Prinz Harrys Auserwählter nur bei unseren langen Brautkleidern umgesehen haben. So here we go: Das küssdiebraut Brautkleid von Meghan Markle hat einen modischen Rückenausschnitt, der dezent transparent umgesetzt ist. Es besticht durch die klare Linie und braucht keine Raffung oder irgendwelche Schnörksel. Durch einen Mix aus glatt fließendem Chiffon mit edler Spitze ist es ganz besonders und hat italienischen Chic. Kurzum: Wir haben uns für unsere Pola, das Brautkleid mit Spitzenärmel entschieden.

Unser Spitzenkleid Pola könnten wir uns als Brautkleid von Meghan Markle gut vorstellen

Meghans schöner Teint würde durch die Spitze im Bolero Look sicher sehr gut zur Geltung kommen. Neben einem dezenten Glitzergürtel aus unserer Brautgürtel Kollektion geben wir ihr natürlich noch einen Schleier mit auf den geschichtsträchtigen Hochzeitsweg zum Windsor Castle. Für den modern royalen Brautlook darf der dann aber gern etwas kürzer ausfallen. Oh ja, das wäre doch wirklich ein schöner Brautlook, oder? Huiuiui, je mehr wir uns damit beschäftigen, desto gespannter sind wir auf ihre Wahl. Zum Glück ist der 19. Mai nicht mehr weit. Und immerhin sind wir uns jetzt schon sicher, dass Meghan Markle in ihrem Brautkleid atemberaubend schön aussehen wird. Ihr und ihrem sympathischen Prinzen Harry wünschen wir einen tollen Tag und alles Glück dieser Erde. Fühlt euch royal inspiriert und mit großer Spannung geküsst!

Quelle Grafik: www.katoni.at

VerBRAUTertipps, diese echten Hochzeiten mit modernen küssdiebraut-Prinzessinnen könnten ebenfalls ganz nach deinem Geschmack sein ;-)

Vintage Hochzeit mit märchenhafter DIY-Deko
Hochzeit im Prinzessinnenkleid – princess for a day
DIY Hochzeit – rustikal originelles Scheunenfest!
Hochzeit zu zweit – ein intimes Fest der Liebe

Back

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!

Share