Nach der Hochzeit – oh Schreck, oh Schreck … das Kleid muss weg

Da beschäftigt ihr euch erst lange mit der Vorbereitung auf den Brautkleidkauf, findet schließlich euer Traumkleid mit passenden Accessoires, verbringt einen unvergesslichen, „bewegungsuneingeschränkten“ und unbeschwerten Hochzeitstag darin und dann das: eure Hochzeit und all die Planerei und Vorfreude sind mit einem Schlag vorbei. Ihr steht obendrein vor den Fragen „was kann ich mit meinem Brautkleid nach der Hochzeit machen“ oder „was kann ich aus meinem Brautkleid machen“. Ja, der Teufel steckt im Detail und diese beiden Fragen sind unterschiedlich. Daher zeigen wir euch neben der richtigen Kleidaufbewahrung, zu welchen Anlässen ihr auch nach der Hochzeit wieder in euer Kleid schlüpfen dürft und wie ihr es anderweitig nutzen könnt. Denn so viel sei verraten, ein einzigartiges kuessdiebraut Hochzeitskleid ist mit viel Liebe entworfen und natürlich viel zu Schade, um im Schrank zu vermotten oder gar verkauft zu werden!

Wie soll ich mein Brautkleid aufbewahren?

Bei der Abholung eures Kleides vor der Hochzeit erhaltet ihr aller Voraussicht nach bei einem unserer küssdiebraut Partner euer Brautkleid in einem passenden Kleidersack, in dem ihr es bis zur Hochzeit wunderbar im oder am Kleiderschrank hängend aufbewahren könnt. Spätestens nach der Hochzeit macht sich dann aber jede Braut Gedanken über die langfristige Aufbewahrung ihres Kleides. Wer den Platz im Kleiderschrank anderweitig benötigt oder eine bezaubernde Alternative sucht, dem können wir bei der Frage „wohin mit dem Brautkleid“ mit gutem Gewissen Brautkleidboxen empfehlen. Diese gibt es mittlerweile von mehreren Anbietern in verschiedenen Größen und den unterschiedlichsten Designs. So könnt ihr euch einen echten Eyecatcher holen, mit dem euer Traumkleid auch nach der Hochzeit noch im Mittelpunkt steht, obendrein vor Licht und Staub geschützt wird und weitere Accessoires sowie die schönsten Erinnerungen an den besonderen Tag mitverstaut werden können. Definitiv eine langfristigere und schönere Lösung als ein Kleidersack fürs Brautkleid.

Brautkleidbox
Screenshot aus dem küssdiebraut Imagefilm produced by Carmen and Ingo PhotographyTitelbild: Julia Winkler für Frieda Theres

 

Na ja, wir schweifen ab und wollen nicht die Werbetrommel für Brautkleidboxen rühren, sondern viel spannender lieber zum eigentlichen Thema überleiten:

Was kann ich mit meinem Brautkleid machen bzw. wann kann ich es endlich wieder anziehen?

Ob du deinem Liebsten nun das Ja-Wort in einem unserer schlichten Vintage-Brautkleider wie bspw. der schmal eleganten Vio gegeben hast oder etwas opulenter in unserem Tülltraum Rosa – eines ist sicher, du stehst definitiv auf außergewöhnliche, wunderschöne Kleider. Wie passend – wir finden Brautkleider toll und genießen das große Privileg, täglich davon umgeben zu sein und das schönste Kleidungsstück auf Erden zu unserem Beruf gemacht zu haben.
Da uns der Gedanke gefällt, dass euch euer Traumkleid mehr Freude bereitet und ihr es nicht nur zur Hochzeit tragt, haben wir nachfolgende Trends für euch aufgespürt oder wollen sie ins Leben rufen … Denn ein Brautkleid ist einfach zu toll, um nach der Hochzeit nicht mehr in Aktion zu treten, oder?

Brautkleidparty

Verwunderlich eigentlich, dass bei einer Vielzahl von Mottopartys heutzutage die Brautkleidparty noch nicht der absolute Renner ist – aber das kann sich schnell ändern! Die Lebensumstände wollen es, dass meist – wenn man sich selbst mit Hochzeit befasst – der Freundeskreis selbiges tut und sich die besten Freundinnen innerhalb weniger Jahre trauen. Warum also nicht mal ein Abendessen, Kaffeekränzchen oder einen Weinabend so aufpeppen, dass jede Frau das machen kann, was sie liebt? Sich in (Hochzeits-)schale schmeißen, bezaubernd aussehen und keinen Stress bei der Kleidauswahl zu haben, da das Brautkleid als Dresscode bereits beschlossen ist. So könnt ihr euer Brautkleid öfter stolz ausführen und präsentieren. Für Gesprächsstoff, Anekdoten und einzigartige Erinnerungen ist auf jeden Fall gesorgt!

Brautkleidparty
Foto: Jon Pride Photography

Brautkleiderball

Wer das ganze etwas opulenter mag, nicht nur mit Freundinnen feiern möchte und außerdem auch nach der Hochzeit gerne mit seinem Ehemann tanzt, kann sich in verschiedenen deutschen Städten sowie in Wien und Salzburg einem Brautkleiderball anschließen. Überwiegend in historischen Ballsälen und romantischen Prachtbauten werden dort Ballnächte veranstaltet, bei denen ihr gemeinsam in eurem Brautkleid glänzen und die Nacht durchtanzen könnt.

Hochzeits-Brautkleid-Tag

Viele Paare kennen es – der Hochzeitsjahrestag nähert sich, entweder gibt es Stress weil man(n) ihn vergisst oder weil man nicht weiß, was man zur Feier des Tages Besonderes unternehmen soll. Was liegt da näher, als ihn einfach so zu feiern wie er war, um sich bestmöglich an den Tag zurückerinnern zu können? Keine Panik, wir meinen damit nicht, dass ihr jedes Jahr eure komplette Gästeliste wieder zur Burghochzeit oder Berghochzeit einladen sollt. Nein, das geht auch leichter, feiert zu Hause mit eurem Hochzeitsoutfit, kocht etwas Leckeres oder lasst euch von eurem Hochzeitscaterer beliefern, genießt den Abend und schwelgt in Erinnerungen – egal ob zu zweit oder mit Gästen. Neben der Tatsache, dass ihr euch endlich wieder in euer Traumkleid schmiegen dürft, sieht euer Partner ebenfalls umwerfend aus!

kuessdiebraut Hochzeitskleid faerben

Hochzeitskleid färben

Prinzipiell kann man Hochzeitskleider einfärben. Hier sind wir zugegebenermaßen aber Romantiker und finden, dass man nicht jeden Trend mitnehmen muss. Wenn ihr es dennoch probieren möchtet, dann erkundigt euch bei einer darauf spezialisierten Färberei, die Erfahrung mit Brautkleidern hat, denn das Einfärben der unterschiedlichen Stoffe und Garne ist keine leichte Angelegenheit und sollte fachmännisch durchgeführt werden. Als Alternative könnt ihr auch in einem Brautkleid heiraten, das ihr ganz ohne Färbeaufwand noch als Gast bei weiteren Hochzeiten, Feierlichkeiten oder auch am Strand tragen könnt. Was sagt ihr denn bspw. zu unserer Tini, dem Brautkleid schulterfrei? Total unkompliziert, alltagstauglich und wenn es Farbe sein soll, ist sie problemlos mit bunten Leggings oder Strumpfhose zu kombinieren :-)!

After Wedding Shoot
Foto: Marta Urbanelis Photography

After Wedding Shoot

Nach der Hochzeit ist vor dem Shooting … so könnt ihr nochmals in eure Hochzeitsgarderobe schlüpfen und mit einem Fotografen eine entspannte Fotosession genießen. Beispiel gefällig? Ok. zufällig haben wir da ein ganz tolles … einen After Wedding Shoot im Industrial Shabby Chic, echt cool! Unser Tipp: Plant das Shooting zeitnah nach eurer Hochzeit ein, damit der Zauber des Tages noch nicht ganz verflogen ist. Ob ihr dann die eigentliche Hochzeitslocation dafür nutzt oder einen anderen schönen Ort, der euch beiden vielleicht viel bedeutet oder der weiter entfernt ist und am Tag der Hochzeit zeitlich nicht erreichbar gewesen wäre … das könnt ihr vorab in Ruhe planen und euch einfach darauf freuen. Vielleicht lasst ihr euch ja auch wie Sabrina und Sören bei ihrem stürmischen Hochzeitsshooting am Strand entspannt in den Flitterwochen besuchen?

Fotoshoot mit Brautkleid nach der Hochzeit
Foto: Pink Pixel Photography

Trash The Dress

Auch dieses Shooting sollte zwingend nach der Hochzeit stattfinden, denn unter dem Motto ist alles erlaubt, was Spaß macht und mit der Kamera festgehalten werden kann. Je verrückter desto besser ist hier die Devise – ob mit dem Brautkleid im Badesee, in der Autowerkstatt oder sogar Bräute in Flammen. Eine etwas andere und extravagante Erinnerungsalternative an euer Hochzeitskleid, das aber möglicherweise das Shooting nicht ganz unbeschadet überstehen wird! Daraus resultierende Fragen wie „was kostet die Reinigung fürs Brautkleid“ wollen und können wir nicht beantworten und zeigen euch lieber, was noch mit einem Brautkleid möglich ist, wenn es nicht ganz unversehrt geblieben ist oder falls ihr sowieso vorhattet es anderweitig zu nutzen.

Brautkleid nach der Hochzeit
Foto: Krolop & Gerst Photography

Was kann ich aus meinem Brautkleid nach der Hochzeit machen?

Brautkleid bleibt Brautkleid? Denkste … der Fantasie sind prinzipiell keine Grenzen gesetzt, wenn es darum geht, euer Traumkleid bzw. Teile davon als Erinnerungsstück zu verewigen. Alles kann, nichts muss! Da Schwanger heiraten in langen und kurzen Brautkleidern unserer Kollektion möglich ist und auch unschwanger heiraten oftmals Kinder nach sich zieht, werden immer mehr Täuflinge in Teilen von Mamas Brautkleid getauft. Speziell der Schleier, Rock und Unterrock können zu einem süßen Taufkleidchen vernäht und somit erneut Teil der Familienhistorie werden, ein super schöner und süßer Trend! Zusätzlich oder alternativ kann das Babybett mit einem einzigartigen Himmel des edlen Brautkleidstoffes oder dem Brautschleier verschönert werden.

Was wir – und hier ist unsere Designerin aus eigener Kindheitserfahrung geprägt – sehr befürworten, ist eine unaufwendige und zugleich schöne Zweckentfremdung. Lasst eure Kinder mit eurem Brautkleid spielen, so werdet ihr auf unglaublich süße Art öfters an diesen unvergesslichen Tag erinnert. Eure Kleinen werden großen Spaß mit diesem fantasiefördernden “Spielzeug” haben, das Mädchenherzen höher schlagen und Prinzessinnenträume wahr werden lässt. Vielleicht entsteht dadurch ja die nächste kuessdiebraut Designerin ;-)

Brautkleid Kinder
Foto: Frank Jermann

Bei unserem letzten Beitrag aus dieser Reihe melden wir uns beim nächsten Mal zum Thema „Bräuche, Mythen und Informationen rund ums Brautkleid – was wir bisher nicht zu schreiben wagten!“ zu Wort. Dann erzählen wir beispielsweise, warum man überhaupt ein Brautkleid zur Hochzeit trägt und welche Alternativen es zu einem blauen Strumpfband gibt. Bis dahin, lass dich inspirieren, freu dich darauf, dass dich dein Traum- Brautkleid nach der Hochzeit ein Leben lang begleiten kann und fühl’ dich von uns geküsst!

Teilen
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.