Tätowierte Braut

Tätowierte Braut mit Spitzenkleid bei Burghochzeit

Nothing Else Matters als Trausong, eine tätowierte Braut mit peppigen Accessoires zum Spitzenkleid aus unserer kurzen Brautkleider Kollektion, eine standesamtliche Trauung in einer Burgruine und wundervolle Impressionen von Theresa Pewal Photographie – ohhhhhhh yesss, dieser kurze Abriss zeigt schon, dass hier eine ganz wundervolle und individuelle Hochzeitsreportage auf euch wartet. Zu Beginn müssen wir bereits das Fazit ziehen, dass heiraten einfach herrlich ist und wir unseren Beruf lieben. Unsere Bräute sind so wunderbar unterschiedlich, bleiben sich an ihrem großen Tag glücklicherweise treu und feiern ihre Hochzeiten dementsprechend ganz anders und abwechslungsreich. Dabei wird uns wirklich jedes Mal aufs Neue warm ums Herz! Echte Hochzeiten und authentische Bräute sind einfach das Salz in unserer Designersuppe. Und die wird heute von Franzi und ihrem Denis perfekt gewürzt. Franzis Style war von Anfang an definitiv nicht auf Prinzessinnenkleid ausgelegt und ihr küssdiebraut Kleid übrigens nicht das erste, das sie gekauft hat! Das erzählt uns die glückliche Braut aber gleich detailliert beim getting ready, also lasst uns doch jetzt gemeinsam ready machen …Tätowierte Braut wird geschminkt Brautkleidspitze - Details des kurzen Petticoatkleides Brautkleid und mintfarbener Petticoat hängen an der Türe

Franzis Brautboutique können wir euch gerne laut zuflüstern ;-)

Denn Franzi kam durch die Empfehlung ihrer Fotografin Theresa zu unserem lieben Partner brautgeflüster nach Villach! Vorab hatte sie schon klare Vorstellungen von ihrem zukünftigen Brautkleid:  “Früher dachte ich, dass ich nicht in Weiß heiraten möchte. Ich wollte es einfach „anders“ haben. Dieser Gedanke verflog aber mit der Zeit und ich kam zum Schluß, dass „anders“ auch in Weiß geht ;-). Es sollte aber kein langes Kleid sein und schon gar kein übertriebenes Standard-Prinzessinnenkleid mit Tüll, Glitzer, Pailletten und Schnick Schnack. Oh nein, ich wollte es schlicht, vielleicht etwas mit Spitze im Fifties-Look. Rein schon aus praktischen Gründen konnte ich mir kein pompöses Kleid bei mir vorstellen. Bewegungsfreiheit, Wohlfühlen und ein Brautkleid, das man nicht nur am Hochzeitstag tragen kann, das war mir wichtig. Da ich Theresa bereits seit meiner Gymnasialzeit kenne, meinte sie, dass die Brautboutique von Christina Zauchner in Villach für mich vom Stil her sicher perfekt passen würde. Gesagt, getan, also machte ich dort meinen ersten Termin in einem Brautsalon.” Strumpfband und Brautschmuck auf dem Tisch Brautkleiddetails: Spitze und Seidenband in Mint Tätowierte Braut zieht Kleid an

Eine tätowierte Braut auf Brautsalon- und Brautkleidabwegen …

“Vom ersten Augenblick an fühlte ich mich bei brautgeflüster total wohl und Christina war wirklich extrem lieb. Sie wusste genau, mit was für Kleidern sie mich begeistern konnte. Trotz meiner Vorstellung von einem kurzen Kleid wählten wir auch ein paar lange Kleider zur Anprobe. In denen fühlte ich mich aber einfach nicht richtig wohl … Und dann war es soweit. Ich schlüpfte in euer kurzes Spitzenkleid Katy. Die zarte Spitze, der feine Stoff, und der tolle, schwingende Rock – genau SO hatte ich mir MEIN Kleid vorgestellt. Dazu noch die passenden Accessoires – ein Gürtel in Mint und Lila und ein mint-farbener Petticoat.” Tätowierte Braut zieht Ohrringe an “Obwohl alles so super passte, und es genauso war, wie ich es mir vorgestellt hatte, machte ich noch einen Termin in einem anderen Brautsalon. Auch dort fand ich ein Kleid, das mir super passte, jedoch nicht dem Stil entsprach, den ich mir eigentlich vorgestellt hatte. Es hatte Pailletten auf der Corsage eingenäht und einen Tüllrock. So ganz und gar nicht Fifties und schon gar nicht Vintage. Aber ich dachte mir: „Okay, vielleicht mal etwas anderes ausprobieren?“ Da es auch preislich mehr in mein „Kleid-Budget“ passte, kaufte ich dieses Hochzeitskleid.” Einmal lachen beim getting ready

Zur echten happy bride wird frau aber nur im richtigen Kleid

“Doch irgendwie wurde ich das Gefühl nicht los, dass ich es bereuen würde … Und je näher der Termin für die Hochzeit rückte, desto größer wurde dieses Gefühl. Nach mehreren Gesprächen mit meiner Mama, Schwester und sogar mit Denis (der überhaupt nicht wusste wie beide Kleider aussahen) war er es, der letzten Endes meine Entscheidung in die richtige Richtung lenkte. Er sagte, dass ich auf mein Bauchgefühl hören sollte und der Preis nicht entscheidend sei, sondern dass ich mich darin wohlfühlte. Also machte ich einen weiteren Termin bei Christina im brautgeflüster. Und da war es wieder – dieses Strahlen in meinem Gesicht, als ich Katy ein zweites Mal anprobierte. Somit war klar: Das war das richtige Kleid, um mich als Braut an diesem besonderen Tag auch wie eine solche zu fühlen.” Tätowierte Braut strahlt und zieht Schuhe an Ein Hoch auf Denis! Denn dieses herrliche Strahlen ist doch der beste Beweis dafür, dass Franzi eine perfekte Katy-Braut ist und alles richtig gemacht hat. Voll Schön! Übrigens, wenn du dich auch für eines unserer Petticoat-Brautkleider entscheiden solltest, findest du in unserer Petticoat, Seidenband und Brautblüten Kollektion bestimmt auch deine Accessoires-Lieblingsfarbe!Bräutigam wartet mit Strauß auf die Braut Brautvater mit tätowierter Braut

Auf geht’s zur standesamtlichen Trauung in die Burgkapelle

“Als zukünftige Familie König mussten wir ja schon fast auf einer Burg heiraten” erzählt uns die glückliche Franzi verschmitzt. Die Burgruine Landskron hatten sie schon lange als Traumlocation auserkoren, noch bevor sie “wussten wann und wie wir genau heiraten würden.” Neben der tollen Aussicht auf Villach und den Ossiacher See, waren sie vom dortigen Ambiente begeistert. “Die alten Burgmauern, der große Saal für die Feier mit den riesigen Panoramafenstern, das freundliche und herzliche Personal und ein weiteres Highlight – die kleine Burgkapelle für die standesamtliche Trauung. Somit konnte der gesamte Ablauf der Hochzeit dort gefeiert werden, ohne dass wir zwischendurch die Location wechseln mussten.” Brautpaar küsst sich Brautpaar Hand in Hand mit Blick über Villach Brautvater führt tätowierte Braut zur standesamtlichen Trauung Tätowierte Braut mit Brautvater in Standesamttüre Süße Blumenmädchen Brautvater mit Braut in der Burgkapelle Tätowierte Braut fließt Träne über die Wange

Eine emotionaler Tag mit Überraschungen und rührender Trauung

Franzi und Denis hatten einen wunderschönen Hochzeitstag in liebevoller, herzlicher und familiärer Atmosphäre. Und mit bewegenden Überraschungen! Die Eheringe kamen aus der Familiengoldschmiede “Zlatníctvo Kozo – Art Jewellery Gallery” von Denis’ Großmutter in Bratislava und wurden von ihr und seinem Onkel handgefertigt. Diese wundervollen Unikate fand das emotional ergriffene Paar genauso gelungen wie die musikalische Umrahmung der Trauung. Franzis Mama, Schwester, Tante und Cousinen sorgten mit Klavier, Gitarre, Trommel und Gesang für tolle Stimmung und hatten eine Liedauswahl vorbereitet, von der das glückliche, zukünftige Ehepaar nichts wusste … Emotionale blonde Braut mit Taschentuch Brautpaar von hinten in Burgkapelle Strahlendes Brautpaar nach Ja-Wort “Als Denis und ich uns nach unserem Ja-Wort zu den Klängen von Metallicas Nothing Else Matters in die Augen schauten wussten wir, dass einfach alles perfekt war! Unsere Familien und Freunde – alle waren gekommen, um mit uns unser Glück und unsere Liebe zu feiern.” braut küsst Bräutigam und Brautstrauß Glückliches Brautpaar küsst nach Trauung Bräutigam unterschreibt nach standesamtlicher Trauung Die Braut unterschreibt nach standesamtlicher Trauung Brautpaar vor Burgmauern

Zeit für Burgportraits

Nach der Zeremonie verschwand das frisch getraute “Königspaar” mit Theresa auf die andere Seite der Burg. Dort entstanden romantische Portraits, die die beiden für immer an die wundervollen Momente und den besonderen Tag erinnern werden. Hach, wie schön! Bräutigam küsst tätowierte Braut auf Wange Bräutigam küsst tätowierte Braut Ausblick von der Burgruine Landskron Witziges Gruppenfoto Hochzeitsgesellschaft auf Burg Landskron

Ab in die Burg ;-)

Denn in der Burg schauen wir uns das erfrischend schöne Dekokonzept an. Dabei erzählt uns Franzi noch, warum sie “überraschenderweise” nicht in Rot und Weiß mit Rosen dekoriert haben … “Wir wollten keine „klassische“ Hochzeit. Es sollte locker, leicht und bunt sein. So wie wir eben sind – lässig, lustig, offen und ein bisschen verrückt. Denis ließ mir als Grafikdesignerin bei der Gestaltung des Hochzeitslogos und der Papeterie sowie bei der Wahl der Deko und der Blumen freie Hand. In die Farbkombination Mint & Lila verliebte ich mich beim Stöbern im Internet und baute dann das gesamte Konzept darauf auf: Einladungen, Namenskärtchen, Menükarten, Anstecker-Buttons für die Gäste, Taschentücher und und und. Der leichte Retro-Touch ergab sich dabei einfach von selbst, da wir uns immer schon für Vintage-Details begeistern konnten.” Menukarte mit Hochzeitslogo “Das romantische Motiv für die Einladungen und Menükarten stammt aus dem Engagement-Shooting mit Theresa.”Hochzeitstafel eingedeckt in Mint und Lila Hochzeitstafel auf Burg Landskron Schokoperlen als Gastgeschenke bei Hochzeit Sommerblumen in kleinen Vasen als Tischschmucke bei Hochzeit “Bei der Blumendeko entschieden wir uns für einen bunten Mix aus Sommerblumen, die in vielen kleinen Vasen – wie frisch gepflückt – für das gewisse Etwas bei der Deko sorgten.” Chocolate Bar bei Hochzeit Candy Bar Hochzeit Tätowierte Braut bei Hochzeitstanz Echt richtig schön, individuell und wirklich cool geworden – we like, aber Hallo! Während die tätowierte Braut in einen wundervollen und unvergesslichen Hochzeitsabend tanzt, können wir euch noch eine weitere küssdiebrautbraut-Hochzeit empfehlen, bei der Theresa und brautgeflüster ebenfalls ihre Finger im Spiel hatten. Denn bei der romantischen Hochzeit erzählt die glückliche Eva aus dem Hochzeitstagebuch einer Braut. Da haben wir ausnahmsweise mal gar nichts zu melden, dafür informiert sie euch umfangreich über ihre Planung, Hochzeit, Tipps und wieso sie sich für ein langes Brautkleid aus unserer Kollektion entschieden hat! Ein abwechslungsreicher Hochzeitstag mit herrlichen Bildern, sehr zu empfehlen ;-). Ausblick von Burg Landskron bei Nacht Abschließend empfehlen wir euch gemeinsam mit Franzi, “einfach den Dingen ihren Lauf zu lassen, und nicht alles bis ins kleinste Detail zu planen. Das war die beste Entscheidung, die wir treffen konnten. Dadurch warteten so viele kleine und große Überraschungen auf uns, die unsere Hochzeit einfach unvergesslich machten.” Super, genau so soll es sein! Das wünschen wir allen zukünftigen Bräuten ebenfalls. Und niemals vergessen, egal ob blond, rot, schwarz oder brünett, als untätowierte oder tätowierte Braut, feiert euren Tag ganz nach eurem Geschmack und habt Spaß, be bride, be you, be happyyyyy! Fühlt euch hierzu mit Burgromantik inspiriert und mit viel Individualität geküsst! Fotos: Theresa Pewal Photografie Kleid tätowierte Braut: Brautkleid Petticoat – Katy von küssdiebraut, gekauft bei brautgeflüster in Villach Make-up: Beautyfarm Landhaus Servus Frisur: Frisiersalon Petelin  Blumen: Gudrun’s Blumengeflüster Trauung und Hochzeitslocation: Burg Landskron in Kärnten Blogübersicht, hier findest du unsere Katy auf einen Klick ;-) Zwei Brautkleider für eine lesbische Hochzeit Rockabilly Hochzeit – Inspirationsshoot voll Rock’n’Roll Standesamtliche Trauung – ein Spitzentag in kurzem Spitzenkleid kurze Brautkleider 50er Jahre Petticoat VerBRAUTertipps, das könnte dich ebenfalls interessieren: Brautkleider 2018 – Brautmode Trends neue Kollektion Vintage Spitzenkleid im 50ies Look – Betty Burghochzeit – Kate Middleton Schwester Pippa als Inspiration Boho Braut – natürliche Hochzeitsinspiration im Spitzenkleid (hier siehst du eine tätowierte Braut in der langen Version von Katy!)

Teilen
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.